Dr. Magdalena Jaś-Nowopolska

Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht

Licher Straße 76
Erdgeschoss
35394 Gießen

Telefon      0641 99 211 57
Fax            0641 99 211 59
E-Mail        Magdalena.Jas-Nowopolska@recht.uni-giessen.de

Beruflicher Werdegang

Magdalena Jaś-Nowopolska studierte an der Universität Danzig und an der Universität Köln. 2009 beendete sie ihr Studium der Rechtswissenschaften mit der Note sehr gut. Das Thema ihrer Arbeit lautete: „Einschränkungen der Wirtschaftsfreiheit in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“. Im Jahre 2010 beendete sie ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema der Abschlussarbeit: „Ausgewählte Aspekte der Aufnahme und Ausübung des Gewerbes in der Republik Polen und Bundesrepublik Deutschland“.

Im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Köln absolvierte sie im August 2012 mit magna cum laude. Das Thema ihrer Masterarbeit war „Gastransport im deutschen und polnischen Recht-Charakter der Verträge, unter besonderer Berücksichtigung des Vetragtyps“.

Im März 2015 promovierte sie im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Danzig. Während der Promotionszeit an der Universität Danzig nahm Frau Jaś-Nowopolska an vielen Konferenzen und Seminaren in Polen und Deutschland teil. Ihre Doktorarbeit wurde im Rahmen des Projekts: „Wir bilden das Beste aus -  ein Programm für die Entwicklung von Doktorandinnen und Doktoranden von der Universität in Danzig“, genauer im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft, geschrieben.

Seit Mai 2015 ist Dr. Jaś-Nowopolska Koordinatorin für Internationale Programme des Fachbereichs Rechtswissenschaften am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn beschäftigt.